Französischer Vormittag in Münster

 

Der 10er Wahlpflicht-Kurs Französisch ist am Donnerstag, den 8.2.24 zur Cinéfête nach Münster gefahren. Dort schauten die Lernenden den französischsprachigen Film ‚Neneh Superstar‘, der für die Themen Ausgrenzung und Diskriminierung sensibilisiert und Jugendliche motiviert, ihre Ziele zu verfolgen. Eingestimmt wurde sich zuvor mit einem französischen Frühstück im Café Montmartre bei Croissants und Baguette. Ein schöner französischer Vormittag mitten in Münster!


Zu einem Tag der offenen Tür lädt die Hermann-Leeser-Schule am 20.01.24 ganz herzlich alle Viertklässler der Dülmener Grundschulen und ihre Eltern ein.

Die Besucher erwartet ein interessantes und spannendes Angebot aus dem Schulleben der Realschule.


Tag der offenen Tür am 20.01.2024

10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Zu einem Tag der offenen Tür lädt die Hermann-Leeser-Schule alle Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen und ihre Eltern am Samstag, 20. Januar, von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr, herzlich ein. Nach einer kurzen Begrüßungsveranstaltung in der Aula um 10:00 Uhr können alle Gäste sich in Begleitung oder auch alleine über den Unterricht in den einzelnen Fächern und die zahlreichen Angebote der Realschule informieren. Von dem Start in der Erprobungsstufe bis hin zur Berufswahlvorbereitung bietet die Hermann-Leeser-Schule überzeugende pädagogische Programme. Neben den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch zeigen die Neigungsfächer Informatik, Physik, Kunst, Biologie und Französisch interessante Einblicke in den Unterricht. Informiert werden die Interessenten auch über die Arbeit der Schülervertretung, der Schulsanitäter oder den Schlagzeugunterricht im Musikunterricht. Als inklusive Schule informiert die Sonderpädagogik über ihre Arbeit und erstmalig wird für Schülerinnen und Schüler, die Unterstützung beim Lernen benötigen, das Konzept „Lerncoaching“ angeboten. Die große Dreifachsporthalle lädt an diesem Samstagmorgen zum Zuschauen und Mitmachen ein. Der Förderverein lädt in das Café in der Mensa ein, in dem sich die Besucher bei Waffeln, Brötchen sowie warmen und kalten Getränken stärken und in Ruhe austauschen können. Die Schülerinnen und Schüler aus dem Hauswirtschaftsunterricht bieten zusätzlich leckeres Fingerfood an. Das Kollegium und die Schulleitung stehen an diesem Tag gerne auch für Einzelgespräche zur Verfügung. Die Anmeldungen der künftigen Schülerinnen und Schüler werden von Mittwoch, 14. Februar, bis Montag, 19. Februar, nach Terminvergabe von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und am Mittwoch, 14. Februar, zusätzlich von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr entgegen genommen.


  • Ist die Realschule die richtige Schulform für mein Kind?
  • Wie sehen die Konzepte der Schule aus?
  • Welche Angebote gibt es im Schulleben?

Diese und andere Fragen rund um die Wahl der weiterführenden Schule beschäftigen derzeit viele Eltern von Schülerinnen und Schülern der vierten Klassen. Das Team der Hermann-Leeser-Schule stellt die Vielfalt des pädagogischen Angebotes der Schule am Samstag, 20.01.2024, dem geplanten Tag der offenen Tür, über verschiedene Möglichkeiten dar.


„Nie wieder ist jetzt!“  Aktion der Hermann-Leeser- Schule zum 9. November

Der Jahrestag der Reichspogromnacht jährte sich am 9. November zum 85. Mal. Aus diesem Anlass reinigten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 10 sorgfältig alle Stolpersteine und legten weiße Rosen nieder, dabei wurde an die Schicksale der Menschen erinnert. Am Grab von Hermann Leeser hielt die Klasse 5b zudem eine Gedenkzeremonie ab. Die Schulgemeinschaft am Gedenken aktiv zu beteiligen und damit nachhaltig die historischen Fakten zu vermitteln, war der Fachschaft Geschichte wichtig. So wurde jeder beteiligten Klasse eine Verlegestelle zugewiesen, für die eine Art Patenschaft übernommen wurde. Vorbereitet hatten sich die Jugendlichen mit Hilfe der jüngst erschienen Publikation „Hier wohnte … Auf den Spuren von Dülmener NS-Opfern“. Die Schülerinnen und Schüler freuten sich während der Kampagne in der Innenstadt über durchweg positives Feedback, viel Zuspruch und Lob von Passanten.

Die offizielle Gedenkveranstaltung auf dem ehemaligen Jüdischen Friedhof wurde von Schülerinnen und Schülern unserer Schule mitgestaltet. Durch Zeitzeugenberichte erinnerten sie an die Nacht vom 9. auf den 10. November in Dülmen und mahnten darüber hinaus, dass „Antisemitismus, Rassenhass und Menschenverachtung ein Ende haben“. Der größte Wunsch, von allen gemeinsam vorgetragen: „Frieden für alle!“. 


Henrichmann in der Hermann-Leeser-Schule / Gefragt wird auch Privates

Dülmen. Im September waren Schülerinnen und Schüler der Hermann-Leeser-Schule in Berlin. Den Bundestagsabgeordneten Marc Henrichmann trafen sie damals nicht persönlich, dafür kam der CDU-Politiker nun nachträglich zum Gespräch in die Realschule. Dort lieferte er die Erklärung dafür, warum es nicht mit einem Treffen in der Hauptstadt geklappt hat: „Ein Großteil der Abgeordnetenarbeit findet gar nicht in Berlin, sondern im Wahlkreis statt“ – wo er auch während des Besuchs der Gruppe aus Dülmen unterwegs war.

 

Viele Fragen hatte die Klasse vorbereitet, so dass sich eine intensive Diskussion entwickelte, zum Beispiel über den Terror gegen Israel, über Russlands Krieg gegen die Ukraine und über den Umgang mit der AfD. Als „barbarisch“ bezeichnete Henrichmann die Attacken der Hamas, Israel habe jedes Recht, sich dagegen zu wehren. Entsetzt sei er „über den Hass, der auf deutschen Straßen unterwegs ist“. Die dortige Unterstützung für Terroristen bestürze ihn. „Es gibt nur eine klare Sprache: Der bestialische Terror der Hamas ist zu verurteilen.“ Er hoffe, dass sich auch die palästinensische Bevölkerung von der Gruppe lossage.

 

Eindeutig auch seine Haltung zum Krieg in der Ukraine: „Der Westen ist zu der klaren Haltung aufgefordert, die Ukraine zu unterstützen, bis Russland das angegriffene Land verlassen hat“, erklärte er. Nur darum gehe es, nicht etwa darum „Russland auszulöschen, wie es Putin behauptet“, wehrte er sich gegen russische Propaganda.

 

Den Wahlerfolg der AfD erklärte er mit einer Sehnsucht nach einfachen Antworten. Statt Rezepte für die Herausforderungen habe die AfD aber nur Beleidigungen und Beschimpfungen zu bieten. „Wir müssen Probleme offen ansprechen – und vor allem lösen“, betonte Henrichmann. Auch nach den christlichen Werten der CDU wurde er gefragt. Hier hob er besonders den Einsatz für den Schutz des Lebens hervor, zum Beispiel in Debatten um das Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche oder die Sterbehilfe.

 

Bei aller Ernsthaftigkeit: Die Jugendlichen interessierten sich auch für eher Privates. Da ging es dann um Computerspiele oder den Kaffeekonsum von Politikern.


 50 Jahre Hermann-Leeser-Schule

 

WIR. LEBEN.SCHULE. - Unter diesem Motto feiern wir vom 25.-29.09. unseren 50. Geburtstag! Hierfür haben wir eine Jubiläums-Homepage mit aktuellen Informationen, einem Live-Ticker und weiteren Informationen eingerichtet.




„Freundschaft-Amitie“ 

 

„Freundschaft-Amitie“ heißt die Ausstellung, die aktuell im einsA in Dülmen zum Anlass der 60-jährigen Städtepartnerschaft gezeigt wird. Rüdiger G. Behrens erläuterte dem Kunstkurs mit der Lehrerin Petra Baune die interessante Zusammenstellung der Kunstarbeiten.



Besuch bei unserem Kooperationspartner Kordel Antriebstechnik GmbH

 

Studien- & Berufskoordinator Werner Misch besuchte unseren Kooperationspartner und wurde von Frau Müller (zuständig für die Ausbildung) und dem Auszubildenden Herrn Fonger bei einer Betriebsführung mit vielfältigen Informationen versorgt. Fazit von Herrn Misch: "Auszubildende werden bestens betreut und ihnen bietet sich die Chance auf eine verlässliche berufliche Zukunft. Auch für das Betriebspraktikum ist unser Partner sehr empfehlenswert." Interessierten Schülerinnen und Schülern, die sich für eine Ausbildung bei Kordel interessieren, können sich an Herrn Misch wenden. Gerne organisiert er eine weitere Führung durch das Unternehmen.



Gut angekommen!

 

Gut angekommen sind die „neuen“ Schülerinnen und Schüler der Hermann-Leeser-Schule. Nach ereignisreichen Einführungstagen lernen sie jetzt zusammen mit ihren Klassenleitungen: 5a) Frau Beckhaus 5b) Frau Küper und 5c) Hert Borgmann.



Liebe Schulgemeinde!

Wir wünschen allen einen guten Start ins neue Schuljahr.

Unseren neuen Schülerinnen und Schülern wünschen wir ganz besonders eine schöne Zeit an der Hermann-Leeser-Schule.

In diesem Jahr feiern wir unseren 50. Geburtstag. Neben dem Hermann-Leeser-Lauf erwartet uns auch eine Projektwoche mit einem abschließenden Fest. Auch weitere besondere Ereignisse folgen noch in diesem Schuljahr.

Neue Informationen erfolgen auch weiterhin über die Schulnachrichten auf IServ.

 


Zauberhafter Empfang für die neuen Schülerinnen und Schüler

Die Großen freuen sich auf die Kleinen: Zum Empfang der neuen 5er-Schülerinnen und Schüler präsentiert der Kunstkurs ein Harry-Potter-Bild, das auf dem frisch renovierten Flur in der ersten Etage hängen soll.


Schüler-Collage zum Kriegsgefangenenlager hängt im Bürgermeister-Büro

 

Dülmen. Die Szenen passen ganz offensichtlich nicht zusammen: Zwei Playmobilfiguren sitzen in Bade-Outfits in einem Schwimmring, lassen sich übers Wasser treiben, genießen einen Sommertag. Darunter: Verstörende Kriegs-Szenen, Feuer, Waffen, Menschen ohne Kleider in Gefangenschaft, Zeitungsausschnitte, verfremdete Zeichnungen, ein Brandloch. „Unter der Oberfläche“ – nicht ohne Grund haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9A der Hermann- Leeser-Schule ihrer Collage diesen Namen gegeben.

„Es ist schwer vorstellbar, dass am Silbersee nahe Hausdülmen, wo Menschen heute gerne baden gehen, ab 1915 ein deutsches Kriegsgefangenenlager des Ersten Weltkriegs zu finden war“, erklärt Dr. Andrea Peine das Werk ihrer Schülerinnen und Schüler. Sie haben sich im Unterricht mit diesem und anderen wichtigen Kapiteln der deutschen Geschichte beschäftigt. In den kommenden Monaten wird die beeindruckende Collage im Büro von Bürgermeister Carsten Hövekamp im Rathaus hängen. Er war vor Kurzem bei einem Besuch in der Hermann-Leeser- Schule, an dem auch NRW-Bildungsministerin Dorothee Feller teilgenommen hatte, auf die Arbeit aufmerksam geworden. Anlass war die Unterzeichnung der neuen Bildungspartnerschaft zwischen der Hermann-Leeser-Schule und dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

„Ich finde es toll, dass Ihr Euch auf diese kreative Weise mit der Vergangenheit auseinandersetzt, um daraus auch Schlüsse für die Gegenwart und Zukunft zu ziehen“, betonte Hövekamp und bedankte sich für die Leihgabe. Ende September möchten die Schülerinnen und Schüler die Collage mit nach Essen nehmen – zu einem Workshop im Rahmen der Bildungspartnerschaft.



Voller Erfolg: Mathematikwettbewerb an der HLS

 

Im März stellten sich 22 Schülerinnen und Schüler den kniffeligen Aufgaben des Känguru-Wettbewerbs. Zum 29. Mal fand der Wettbewerb in Deutschland statt und über 800000 Schülerinnen und Schüler aus mehr als 11000 Schulen waren dabei. Neben richtigem Rechnen waren kluges Denken, geschicktes Kombinieren und Vorstellungsvermögen gefragt.

Heute wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der HLS geehrt. Schulsieger wurde mit 81 Punkten Til Gerding aus der Klasse 6d. Er erhielt als Sonderpreis für den weitesten Kängurusprung (d.h. die größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten) ein T-Shirt.


Sportlicher Wandertag mit kühlem Abschluss

 

Am 12.06.2023 begaben sich die Klassen 5b und 5c gemeinsam zu Fuß zum Sportzentrum-Süd, um dort den diesjährigen Wandertag zu verbringen. Trotz der hohen Temperaturen wurden verschiedenste Sportangebote wie Fußball, Federball, Fußballtennis oder der Fitnessparcours mit großer Freude und ganz viel Spaß von den Schülerinnen und Schülern genutzt. Der Wandertag wurde dann mit einem gemeinsamen Eis in der Stadt abgerundet.



weitere Fotos finden sich übrigens auf unserem Instagram-Kanal!

6-Klässler bei bestem Wetter und guter Laune im Zoo

 

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich die Klassen 6a, 6c und 6d auf den Weg zum Münsteraner Zoo. Ob Pinguine, Nashörner oder Löwen, für jeden war etwas dabei. Das Hightlight war jedoch der Besuch des Robbenhavens sowie das anschließende Eis, das bei den guten Temperaturen natürlich nicht fehlen durfte und daher besonders gut schmeckte.

„Ich liebe Tiere, daher war das der perfekte Ausflug zum Abschluss des Schuljahres!“, so Leonie Flender aus der Klasse 6c.



Friedenspädagogisches Angebot in Zeiten des Krieges in Europa - Schulministerin Dorothee Feller und Landtagsabgeordneter André Stinka besuchen Hermann-Leeser-Schule

Heute haben Schulleiter Robert Schneider, Astrid Wolters, Koordinatorin Bildungsarbeit LV NRW des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. und Bürgermeister Carsten Hövekamp die Urkunde zur Bildungspartnerschaft zwischen HLS und „Volksbund“ unterzeichnet. Ebenfalls unterzeichnend war prominenter Besuch aus Düsseldorf: Schulministerin Dorothee Feller (CDU) und MdL André Stinka (SPD). Wie kam es dazu? André Stinka hatte im Mai letzten Jahres einen Vortrag über die Relevanz von Visbeck als außerschulischem Lernort von Dr. Andrea Peine gehört, den sie vor PolitikerInnen in Atombunker gehalten hatte. Dies hatte ihn begeistert und somit verabredete er mit der Schulministerin die HLS zu besuchen.

Einblicke gab es in ein Lernangebot zum Thema „Krieg und Frieden“ in den Jahrgängen 9 und 10 unter Einbeziehung von Geschichtsorten im Nahraum der Schule. Ganz wichtig: Die Beteiligung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., der mit seinen hervorragenden friedenspädagogischen Angeboten, den Dialog über Krieg und Frieden begleiten wird. Patrick Südmersen, Dr. Andrea Peine (Lehrkräfte der HLS), Nina Kliemke („Volksbund“ u. Bildungspartner) sowie Dr. Stefan Sudmann (Stadtarchiv Dülmen, langjähriger Bildungspartner der Schule) konzipieren derzeit gemeinsam das friedenspädagogische Angebot, das die beiden Weltkriege sowie den Kalten Krieg umfasst.


Kunstfahrt nach Amsterdam

 

 

„Die Nachtwache im Original ist ein Erlebnis“, meinen die Schüler:innen aus den Kunstkursen der Hermann-Leeser-Schule. Die Kurse der Jahrgangsstufen 7, 8, 9 und 10 haben sich auf den Weg ins Rijksmuseum nach Amsterdam gemacht, um die Werke von Rembrandt und Vermeer im Original zu sehen.



Verzauberte Neuankömmlinge

 

Ein Kennenlerntag im Harry-Potter-Style. Das hat den 70 „Neuen“ an der Hermann-Leeser-Schule gefallen. Zum Start erhielten die Zauberlehrlinge ihren neuen Zauberstab, eine Eule und einen Brief von der neuen Schule. Besonders der eingeladene Zauberer Juri sorgte für großes Erstaunen und viel Applaus.



Teamgeist-Tag an der Hermann-Leeser-Schule

 

Auch in diesem Jahr wurde es wieder für alle Klassen der Jahrgangsstufe 6 für einen ganzen Schultag sportlich. Gemeinsam mit dem Team von supportinghealth standen Teambuilding und natürlich der Spaß an den gemeinsamen Kooperations- und Teamspielen im Mittelpunkt. Alle Schülerinnen und Schüler bewiesen großen Teamgeist und so ist es auch nicht verwunderlich, wie das Fazit des Tages ausfiel: „Es hat Spaß gemacht, weil es ganz viele verschiedene Aktivitäten gab, zum Beispiel den Parcourlauf. Außerdem hatten wir verschiedene Trainer und so wurde es nie langweilig!“, waren sich Leonie Growe und Alina Posen aus der Klasse 6c einig.


Große Freude über tolle DELF-Ergebnisse

 

11 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 und 9 haben die Sprachprüfung DELF erfolgreich absolviert. Es handelt sich hierbei um ein extern abgenommenes Sprachenzertifikat, bei dem die in der Schule erworbenen Französischkenntnisse in den Kompetenzbereichen Sprechen, Leseverstehen, Hörverstehen und Textproduktion unter Beweis gestellt werden. Im Rahmen einer AG unter Leitung von Französischlehrerin Kathrin Janik haben sich die Teilnehmer*innen über ein Schulhalbjahr auf die anspruchsvolle Prüfung vorbereitet. Wir beglückwünschen folgende Schülerinnen und Schüler zu ihrem Erfolg: Melissa Eckart, Aaliyah Rosenbaum, Karlotta Heese, Joy Wiesner, Leo Klapper, Daniel Ganteführer, Bakr Lalo, Altin Nuha, Meryem Jeschke, Timur Iraliev, Victoria Reinke


Die Hermann-Leeser-Schule wird 50

 

Unter dem Motto „Die Hermann-Leeser-Schule wird 50. Wir feiern“ zeigt die Realschule in der Stadtbücherei Dülmen in der Zeit vom 17. Februar bis zum 15. April 2023 viele interessante Schülerwerke, die im Kunstunterricht zum Thema „Schuljubiläum“ entstanden sind.



Große Bilderstrecke zum Tag der offenen Tür

 

Viele bunte Eindrücke konnten zahlreichen Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern am Tag der offenen Tür gewinnen.

Nach einer kleinen Einführung mit Tanzeinlage begaben sich alle Interessierten auf eine Entdeckungstour durch unsere Schule. Dabei boten sich vielfältige Gelegenheiten mit Lehrerinnen und Lehrern und anderen Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen. Auf unserer Homepage findet sich eine große Bildergalerie des erfolgreichen Tages.


Tag der offenen Tür

Wir laden alle interessierten Schülerinnen und Schüler und alle Eltern zu unserem Tag der offenen Tür am 14.01.2023 herzlich ein. in der Zeit von 10:00 bis 13:00 Uhr erwartet die Besucherinnen und Besucher ein vielfältiges Angebot.

Informationsabend

Über die Schullaufbahn an der Realschule werden am Donnerstag, den 24. November 2022 wichtige Informationen vermittelt.

Beginn: 18:00 in der Aula der Hermann-Leeser-Schule


Download
INFOABEND 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 63.2 MB

Informationsflyer

Für alle, die sich für die Hermann-Leeser-Schule interessieren, haben wir einen informativen Flyer zusammengestellt. Er liefert alle wichtigen Informationen insbesondere für Eltern, die ihr Kind an der Schule anmelden möchten.


Download
Flyer HLS 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.3 MB


Wir freuen uns auf den Tag der offenen Tür!

 

Am Samstag, den 14.01.2023, lädt die Hermann-Leeser-Schule alle Interessierten und vor allem die Viertklässler der Dülmener Grundschulen mit ihren Eltern und Geschwistern von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr zum „Tag der offenen Tür“ in Präsenz ein. Der Tag startet um 10:00 Uhr in der Aula der Realschule mit einem kleinen Begrüßungsprogramm. Die Besucher erlernen das vielfältige Angebot der Schule, lernen die Arbeit in der Erprobungsstufe und in den Fächern der Neigungsdifferenzierung kennen. Die Gäste können einen informativen und unterhaltsamen Vormittag genießen. Wir freuen uns!



Highlight kurz vor Weihnachten: Gemeinsamer Kinotag

Ein Highlight steht für die Schülerinnen und Schüler der Hermann-Leeser-Schule an: Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien steht der traditionelle Kinotag für alle an. Das Schülersprecherteam mit Lucy Keßel (9a) und Jan Klosek (10c) freut sich auf dieses gemeinsame Erlebnis mit der ganzen Schule. Besonders aufgeregt sind die Fünftklässler, die sich den unterhaltsamen Film „Räuber Hotzenplotz“ ansehen, für die höheren Klasse wurde die Familienkommödie „Der Nachname“ ausgewählt.


Walbild mit Künstler Alfred Gockel

 Zusammen mit dem Künstler Alfred Gockel aus Lüdinghausen kreierten die Schüler:innen unserer Schule ein großformatiges Walbild, das aktuell im Schulgebäude zu sehen ist. Die Schule hat aktuell eine Patenschaft für die Wal-Dame „SALT“ übernommen.



Schülerinnen und Schüler gestalten Pralinenschachtel

 

Bei „Bittersüß“ in der Dülmener Innenstadt zu erwerben: süße Pralinen in einer besonderen Verpackung. Die Schüler:innen des Kunstkurses der Abschlussklasse entwickelten für das bekannte Süßwarengeschäft eine digital designte Pralinenschachtel, die sich großer Beliebtheit erfreut.


"Klasse Fahrt, die Klassenfahrt!"

 

Drei Tage zusammen mit der Klasse Spaß haben, darauf haben sich die Schüler:innen der 6. Klassen riesig gefreut. In der Jugendherberge Haltern waren sie komfortabel und bei gutem Essen untergebracht. Fußball, Bogenschießen und Klettern gehörten zu den attraktiven Aktionen. Unvergesslich auch der Grillabend am Lagerfeuer.


Die HLS ganz in bunt?

 

So hat man die Hermann-Leeser-Schule noch nicht gesehen.

Der 9MK Kurs hat zur Ausstellung „Die HLS wird 50“ die Schule aus verschiedenen Blickwinkeln gezeichnet.

Angeregt von den Arbeiten des Künstlers Vincent van Gogh wurden viele bunte Ansichten der Schule geschaffen.



Stolze Sieger beim Vorlesewettbewerb

 

Fahrige Sfishta (Klasse 6d) ist die Siegerin des diesjährigen Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen an der Hermann-Leeser-Schule. Sie vertritt die Hermann-Leeser-Schule am 15.02.22 auf Kreisebene. Ausgewählt hatte sie das Buch „Und im Fenster der Himmel“ von Johanna Reiss. Auf Platz 2 kam Yasin Ilhan aus der Klasse 6b und Sebastian Duda aus der Klasse 6c wurde mit dem 3. Platz geehrt. Stolz zeigen sie ihre Siegerurkunden und die Büchergutscheine.


"Ausgebremst" und hinter verzauberten Fenstern"

Rieke und Sara aus dem benachbarten Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium lasen am 18.11.2022, dem bundesweiten Vorlesetag, in den Klassen 5 und 6 unserer Schule vor. Mitgebracht hatten sie die Bücher "Hinter verzauberten Fenstern" von Cornelia Funke und "Ausgebremst" von Wolf Haas. Unterstützung bekamen sie von Mitschülerinnen ihrer Schule und auch von dem Clemens-Brentano-Gymnasium. So wurde der Vorlesetag an der Hermann-Leeser-Schule zu einem unterhaltsamen und auch teilweise nachdenklichem Vormittag.


Papierbrückenwettbewerb 2022


Café Elternsprechtag - ein voller Erfolg!

 

Fleißige 10er stemmten mit Hilfe der Eltern unser Café zum Elternsprechtag und verkauften Kaffee, Kuchen, Waffeln & Kekse, die sie zuvor in ihrer Freizeit gebacken haben. Über 500€ Spenden konnten gesammelt werden, die in die Abschlusskasse fließen. DANKE für Eure Arbeit.


Waffeln und Mode

 

Hermann-Leeser-Schule in der Innenstadt aktiv! Der 10er-Jahrgang verkaufte am 25. und 26.11.2022 vor dem Modehaus Ahlert Waffeln zur Aufbesserung der Abschlusskasse. Es wurden reichlich Spenden gesammelt, am Ende waren es über 770 €. DANKE an alle Eltern, Schülerinnen und Schüler - eine TOP-AKTION!


Laub fegen für die Abschlusskasse

 

11 Schülerinnen & Schüler der 10 waren heute zwischen 10:00 Uhr und 14:00 Uhr fleißig im Laub-Einsatz. Sie trotzten der Kälte tapfer und waren ein hervorragendes Team. Großes DANKE, hat Spaß gemacht mit ihnen zu arbeiten. Knapp 180€ steuert dieses Team der DJ-Kasse bei. 😉 Vielleicht gibt es ja noch eine Fortsetzung …😀


Es lebe der Sport!

 

Einen kompletten Schultag mit einem abwechslungsreichen Sportprogramm verbrachten die Klassen 5 bis 7 bei der Trixitt-Veranstaltung. Zu diesem Programm gehörten „Menschenkicker“, „Fußball“ und der „Kängurusprung“. „Diesen Tag müssen wir auf jeden Fall wiederholen“, sind sich die Schüler:innen einig.



Die 5a wandert in den Wildpark

 

Einen wunderbaren Tag verbrachte die Klasse 5a im Dülmener Wildpark. Nach den ersten Wochen in der Hermann-Schule haben die Schüler:innen erste Freundschaften geschossen und fühlen sich in der neuen Schule richtig wohl.


Echter Teamgeist bei der Disneyolympiade

 

Der Freitag vor den Herbstferien ist an unserer Schule der traditionelle Tag für die Disney-Olympiade. Alle 5. Klasse kämpfen mit lustigen und sportlichen Wettkämpfen gegeneinander. Dabei ist besonders Teamgeist gefragt, denn das Gewinnerteam muss auf jeden Fall zusammenhalten. Die Klasse 5a hatte in diesem Jahr die Nase vorn und belegte den ersten Platz.


Stöbern in der Stadtbücherei

 

Stöbern in der Stadtbücherei stand auf dem Stundenplan der Klasse 6d im Deutschunterricht. Gemeinsam mit der Leiterin der Stadtbücherei Frau Toppmöller lernten die Schüler:innen, wie eine Bücherei organisiert ist und wie man seine Lieblingsbücher finden. In diesem Schule besuchten alle 5. und 6. Klassen diesen Lernort und auch die 7. Klassen absolvierten ein Recherchetraining mit einem digitalen Lernprogramm. Die Stadtbücherei Dülmen und die Hermann-Leeser-Schule haben einen Kooperationsvertrag.


Rutschiges Vergnügen auf der Eisbahn

 

Auf die Eisbahn freuen sich in diesem Jahr wieder die Schüler:innen der Hermann-Leeser-Schule. Ein weiteres Highlight ist der gemeinsame Kinobesuch aller Schüler:innen am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien.